Preloader

E-Bike Reichweite: Wie weit komme ich?

E-Bike & Pedelec
27.05.2012 - von SN

Ein wichtiges Kriterium für den Kauf eines Elektrofahrrad ist die Reichweite. Diese hängt von 4 wesentlichen Faktoren ab: Akku, Gesamtgewicht, Fahrbedingungen und Krafteinsatz.

Akkus werden kontinuierlich weiterentwickelt und sind mittlerweile um ein Vielfaches leistungsfähiger als noch vor einigen Jahren. Lithium-Polymer oder Lithium-Ionen Akkus leisten heutzutage Erstaunliches, ohne dabei an Kapazität zu verlieren. So sind theoretische Reichweiten von bis zu 100 km möglich. Die Ladezeiten haben sich auf 3 - 8 Stunden verkürzt und sowohl Größe, als auch Gewicht konnten reduziert werden.

Die Fahrbedingungen spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle: bergauf oder bergab? Gegenwind oder Rückenwind, Straße oder Acker? Je besser die Bedingungen, umso weiter kommt man mit dem E-Bike. Die besten Reichweiten erzielt man natürlich im Flachland mit Rückenwind auf Asphalt :) 

Das Gesamtgewicht bezieht sich auf Fahrer und Elektrofahrrad: Sind beide schwer, so wirkt sich das negativ auf die Reichweite aus. In der Realität belaufen sich 95% der Fahrten auf unter 10 Kilometer pro Tag. Daher steht man mit einem geladenen E-Bike eigentlich nie ohne Strom da. 

Wer kräftig in die Pedale tritt, kann seine Reichweite ebenfalls erhöhen. Je weniger der Elektromotor arbeiten muss, desto mehr Energie bleibt übrig.

Zurück
Allgemein
  • Modelljahr
  • Preis UVP
  • Kategorie
  • Rahmen
  • Typ
  • Gewicht
Antrieb
  • Gewicht
  • Akku
  • Akku Position
  • Motor
  • Motor Modell
  • Schaltung
Ausstattung
  • Federung
  • Rekuperation
  • Anfahrhilfe
  • Bremsen
  • Gepäckträger

Sie sollten sich für unseren Newsletter anmelden!

Jede Woche ein Update! E-Bikes, Elektroautos, News

Greenfinder legt großen Wert auf Datenschutzbestimmungen. Wir werden Ihre E-Mail Adresse nicht weitergeben und senden keine Spam-Mails.