Preloader

Akkuladezeit

Die Akkuladezeit eines E-Bike hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Die meisten Hersteller arbeiten heute mit der Lithium-Technologie, den sogenannten Li-lon- Akku. Ein solcher Akku erreicht je nach Hersteller eine Lebensdauer von bis zu 1000 Vollladezyklen. Dies entspricht ca. 20000 bis 30000 Kilometer, abhängig vom gewählten Unterstützungsmodus.
Um die optimale Kapazität zu erreichen, sollte ein Vollladezyklus erreicht werden.

Ein neuer Li-lon Akku erreicht seine volle Kapazität erst nach ungefähr 8 bis 10 Vollladezyklen. Wichtig ist hierbei, dass der Akku bei den ersten drei Vollladezyklen fast ganz leer gefahren wird. Ist dieser Zustand erreicht, so sollte die Unterstützung umgehend abgeschaltet werden. Danach den Akku schnellstmöglich wieder aufladen.

Die Ladezeit des Akkus variiert je nach Typ, im Schnitt kann man sagen zwischen 2 und 9 Stunden. Die Haltbarkeit eines solchen Akkus hängt von vielen Faktoren ab. Blei-Akkumulatoren beispielsweise liefern bei der Entladung eine geringer Spannung, was dazu führt, dass keine volle Motorleistung mehr erreicht werden kann.

Dagegen erreichen die teureren Lithium-Ionen-Akkus eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern. Die Haltbarkeit wie auch die Sicherheit dieser Akkus haben sich bereits in der Praxis bewiesen. Das einzige Problem mit den Lithium-Ionen- Akkus ist, dass diese keinen Frost vertragen.

Allgemein
  • Modelljahr
  • Preis UVP
  • Kategorie
  • Rahmen
  • Typ
  • Gewicht
Antrieb
  • Gewicht
  • Akku
  • Akku Position
  • Motor
  • Motor Modell
  • Schaltung
Ausstattung
  • Federung
  • Rekuperation
  • Anfahrhilfe
  • Bremsen
  • Gepäckträger

Sie sollten sich für unseren Newsletter anmelden!

Jede Woche ein Update! E-Bikes, Elektroautos, News

Greenfinder legt großen Wert auf Datenschutzbestimmungen. Wir werden Ihre E-Mail Adresse nicht weitergeben und senden keine Spam-Mails.