Preloader

E-Roller

Der Elektromotorroller oder auch E-Scooter oder E-Roller ist ein elektrisch betriebener Motorroller. Der E-Roller wird über einen eingebauten Akku mit Energie versorgt.
Meist verfügt ein E-Roller über eine komfortable Automatik-Schaltung.

Ein solcher E-Roller bringt erhebliche Vorteile mit sich. Unter anderem ist er extrem leise, sehr sauber - da keine Abgase entstehen - , kaum Wartung nötig und sehr geringe Betriebskosten, nur ungefähr 0,75€ pro 100km. Ein weiterer sehr wichtiger Faktor ist der ökologische Bezug auf die Umweltbelastung. Der E-Roller verbraucht 7kWh/km und stößt 18g CO₂eq/km, ein Motorrad dagegen verbraucht 5,6l/100km und stößt 208g CO₂-eq/km. Bei den heutigen Stromkosten von etwa 0,25€/kWh kosten 100 Kilometer ungefähr 1€. Verschleißkosten nicht mit eingerechnet. Die Versicherungskosten belaufen sich auf ca. 60 Euro jährlich. Anschaffungskosten für einen E-Roller liegen je nach Höchstgeschwindigkeit von 1.000€ bis 4.500€.

Was viele nicht wissen ist, dass bei einer geringen jährlichen Fahrleistungen und unregelmäßiger Nutzung, die Kilometerkosten rapide steigen können, da dadurch Akkuleistung verloren geht. Somit kann ein Akku in wenigen Jahren unbrauchbar sein.
Bei normaler Fahrweise kann man mit dem E-Roller locker 50 Kilometer fahren bis eine erneute Akkuladung notwendig ist.
Er hält eine Gesamtbelastung von 150 kg stand.

Um einen E-Roller fahren zu dürfen, muss man mindestens 16 Jahre alt sein und braucht einen Führerschein der Klasse M.
Zudem besteht Helmpflicht!

Allgemein
  • Modelljahr
  • Preis UVP
  • Kategorie
  • Rahmen
  • Typ
  • Gewicht
Antrieb
  • Gewicht
  • Akku
  • Akku Position
  • Motor
  • Motor Modell
  • Schaltung
Ausstattung
  • Federung
  • Rekuperation
  • Anfahrhilfe
  • Bremsen
  • Gepäckträger

Sie sollten sich für unseren Newsletter anmelden!

Jede Woche ein Update! E-Bikes, Elektroautos, News

Greenfinder legt großen Wert auf Datenschutzbestimmungen. Wir werden Ihre E-Mail Adresse nicht weitergeben und senden keine Spam-Mails.