Preloader

E-Bike Akku

Infos zu Leistung & Lebensdauer

Der Akku gehört neben dem Antrieb und dem Rahmen zu den wichtigen Komponenten eines E-Bikes und ist meist das teuerste Teil am Rad. Es gibt viele unterschiedliche Arten von Batterien.

Grundsätzlich sollte beim Kauf auf die Leistung (meistens angegeben in WH) und das Gewicht geachtet werden. Entscheidend ist aber auch die Anzahl der Ladezyklen, die eine Batterie hat. Im Schnitt sind das zwischen 500-700 Zyklen, was einer durchschnittlichen Nutzbarkeit von ca. 4-5 Jahren entspricht.

Wichtig ist auch, ob der Akku abgenommen und somit getauscht werden kann und wie lange der Hersteller Garantie auf den Akku gibt. Zudem sollte man die Verfügbarkeit der Akkus in der Zukunft einschätzen.

Ein abnehmbarer Akku hat zudem den Vorteil, dass man ihn (zumindest in den meisten Fällen) unabhängig vom Rad laden kann. Man muss also nicht immer das komplette Fahrrad zur Steckdose schaffen. Ist der Akku abnehmbar, sollte er am Rad aber abschließbar sein, damit er in Fällen wo man den Akku lieber am Rad lassen würde, um Ihn nicht tragen zu müssen, nicht geklaut werden kann.

Man sollte beim Akku auch darauf achten, ob die Position in welcher der Akku verbaut ist in irgendeiner Form hinderlich sein kann. Zum Beispiel sollte es im Idealfall möglich sein, den Akku auch im eingebauten Zustand laden zu können und der Akku sollte bei der Montage von Kindersitzen oder Gepäcktaschen nicht hinderlich sein.

Ganz wichtig ist auch, was Ersatzbatterien kosten. Nur so lässt sich beurteilen, ob der Preis des Fahrrads auch den gewünschten Kriterien entspricht. Es ist im Moment davon auszugehen, dass bei regelmäßiger Nutzung des Akkus die Lebensdauer des Pedelecs die des Akkus auf jeden Fall übersteigt. Eine Ersatzbatterie wird also auf jeden Fall vonnöten sein!

In der Regel werden Akkukapazitäten entweder in Ampère-Stunden (Ah) oder Watt-Stunden (Wh) angegeben. Die bessere Vergleichbarkeit bietet WH als Maß für die Kapazität.

Die Kapazität und das Gewicht sind die entscheidenden Faktoren für den Preis des Akkus.

Orientierungswerte

  • bis 250 Wh sind Akkus mit geringer Kapazität
  • bis 350 Wh mittlere Kapazität
  • alle Akkus über 350 Wh kann man als Akkus mit großer Kapazität bezeichnen

Insgesamt werden bei Pedelecs 4 Akku-Typen verbaut: Bleigel-Batterien, Nickel-Cadmium-, Nickel-Metallhydrid- und Lithium-Ionen-Batterien. Diese unterscheiden sich maßgeblich in Gewicht und Speichervermögen und dementsprechend auch im Preis.

Die NiCd-Akkus verfügen nach ca. 1.000 Ladevorgängen noch über 85 Prozent ihrer eigentlichen Kapazität - und gelten dann als verschlissen. Weitere Probleme entstehen, wenn der Akku in unregelmäßigen Abständen nicht vollständig geladen wird - dann kommt es zum Memory-Effekt. Dieser Memory-Effekt führt zu einer erheblichen Verringerung der Kapazität.

Die NiMH-Akkus ermöglichen bis zu 800 Ladezyklen. Im Vergleich zu NiCd-Akkus haben diese eine höhere Energiedichte und können bei gleichem Gewicht mehr Energie speichern. Allerdings tritt auch bei NiMH-Akkus bei unregelmäßigen Ladevorgängen der Memory-Effekt auf. Eine zunehmend geringere E-Bike Reichweite ist die Folge.

Die Li-Ion-Akkus gehören zu den modernsten und gleichzeitig weit verbreiteten Batterien für Pedelecs. Durch ihre hohe Energiedichte (etwa doppelt so hoch wie bei NiCd-Akkus und gut 50% höher als bei NiMH-Batterien) können Sie mehr Energie bei relativ geringem Eigengewicht speichern. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei Li-Ion-Akkus kein Memory-Effekt auftritt.

Die Weiterentwicklung von Akkus gerade im mobilen Bereich ist zur Zeit sehr rasant und neben steigenden Kapazitäten und Leistungsdaten stehen stark sinkende Gewichte bei den Batterien. Die Steigerung der Reichweite hängt u.a. genau von diesen Faktoren ab: Je leichter das Gesamtgewicht und je höher die Leistung des Akkus, desto weiter die Reichweite.

Analog zur Entwicklung der E-Bike Akkus verhält es sich aktuell mit dem Fortschritt im Bereich der Elektroautos.

Akkus haben eine begrenzte Lebensdauer und müssen nach einer bestimmten Zeit ausgewechselt werden. Je kürzer die Lebensdauer und je höher der Preis der Ersatzbatterie, desto teurer ist die Anschaffung des Bikes auf die eigentliche Laufzeit bezogen. Es ist also dringend darauf zu achten die vom Hersteller empfohlene Handhabung zu befolgen.

Allgemein
  • Modelljahr
  • Preis UVP
  • Kategorie
  • Rahmen
  • Typ
  • Gewicht
Antrieb
  • Gewicht
  • Akku
  • Akku Position
  • Motor
  • Motor Modell
  • Schaltung
Ausstattung
  • Federung
  • Rekuperation
  • Anfahrhilfe
  • Bremsen
  • Gepäckträger

Sie sollten sich für unseren Newsletter anmelden!

Jede Woche ein Update! E-Bikes, Elektroautos, News

Greenfinder legt großen Wert auf Datenschutzbestimmungen. Wir werden Ihre E-Mail Adresse nicht weitergeben und senden keine Spam-Mails.