Preloader

Betrieb von Elektroautos

So funktionieren Hybride, Range Extender und BEV

Viele Wege führen nach Rom - und viele Fahrzeugtypen fahren grün. So stehen, je nach Technologie, einem (teilweise) elektrisch betriebenen Auto unterschiedliche Betriebsmodi zur Verfügung: Hybrid, Plug-In Hybrid, Battery Electric Vehicle und Range Extended Electric Vehicle, sie alle verfügen zur Fortbewegung über unterschiedlich sparsame Betriebsmodi, die je nach Hersteller andere Bezeichnungen haben können - und je nach Situation Vor- und Nachteile haben können.

Im Hybrid-Fahrzeug befindet sich sowohl ein Verbrennungsmotor also auch ein Elektromotor. Je nach Situation und Fahrverhalten können die Motoren einzeln oder zusammen verwendet werden. Mittels Bordcomputer wird dabei die optimale Antriebsvariante hinsichtlich Leistung, Kraftstoffverbrauch und Komfort berechnet und automatisch gewählt. Dabei können Hybride bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit oder Reichweite rein elektrisch betrieben werden (PHEV), darüber hinaus setzt automatisch der Verbrennungsmotor ein. 

Der Toyota Prius (Modell 2016) fährt beispielsweise im Geschwindigkeitsbereich unterhalb von 50km/h rein elektrisch, erst beim Beschleunigen darüber hinaus setzt der konventionelle Motor ein. 

Beim Boosten wird der Verbrennungsmotor für Beschleunigungsphasen vom Elektromotor mit zusätzlichem Drehmoment unterstützt. Der Elektromotor bezieht die Energie aus der Batterie und beide Motoren sorgen zusammen für einen maximalen Antriebsmoment. Dieser Modus eignet sich zum kurzzeitigen Beschleunigen zum Beispiel zum Überholen, sollte nicht dauerhaft verwendet werden da der Kraftstoffverbrauch hoch ist. 

Zero Emission Vehicle, Pure und weitere Bezeichnungen stehen dafür, dass nur der Elektromotor das Fahrzeug antreibt. Verallgemeinernd wird hierbei oftmals schlicht von einem "Elektroauto" gesprochen, auch wenn diese Bezeichnung nur bedingt zutreffend ist. Die benötigte Energie des Elektroautos kommt von der Batterie, wird in Wechselstrom umgewandelt und dem E-Motor zur Verfügung gestellt. Um die Reichweite zu vergrößern werden Zusatzfunktionen wie die Klimaanlage oder Heizung in diesem Betriebsmodus häufig automatisch abgeschaltet. 

Im Tesla Model S gibt es dafür einen zusätzlichen Fahrmodus, der dafür sorgt, dass die Heizung reduziert und dafür die Sitzheizung aktiviert wird. Dadurch soll Energie gespart und die Reichweite erhöht werden. 

Weitere Tipps zur Reichweitenvergrößerung gibt es ebenfalls im Ratgeber. 

Das Auto wir konventionell betrieben. Dabei arbeitet der Verbrennungsmotor mit einem hohen Drehmoment, um einen Teil der Energie der Batterie zuzuführen und dort abzuspeichern. Dieser Betriebsmodus kommt in seriell und parallel Hybriden zum Einsatz, um die Batterie während der Fahrt zu laden. 

Wenn das Fahrzeug zum Stehen gebracht wird schaltet sich der Motor automatisch ab. Wird das Gaspedal betätigt, springt der Motor wieder an. Ähnlich funktioniert auch die „Start-Stop-Automatik“, welche in vielen Autos genauer in sogenannten Mikrohybriden vorkommt.

Verbrennungsmotor und Elektromotor sind abgeschaltet, das Auto "segelt" fährt mit gleichmäßiger Geschwindigkeit.
Die Leistungselektronik kann durch die Batterie Energie für die Klimaanlage etc. bereitstellen.

Bei diesen unterschiedlichen Fahrmodi wird die Leistung auf bestimmte Kilowatt begrenzt, um so besonders effizientes, komfortables oder sportliches Fahren zu ermöglichen. 

So wird der E-Golf von Volkswagen im Fahrmodus Eco auf ein verfügbares Drehmoment von 220 Nm und die Leistung auf 70 kW reduziert. Mit Eco+ sind nur noch 175 Nm und 55 kW möglich, wobei diese Einstellungen vom Fahrer per Kickdown aufs Gaspedal überschritten werden können. 

Der Opel Ampera-e beinhaltet zudem einen speziellen Fahrmodus für abwechslungsreiche Topographie, wie beispielsweise Gebirge. Dabei sollte dieser Modus frühzeitig gewählt werden, damit sich der Generator hinzuschalten kann und die Steigungen mit voller Leistung bewältigt werden können. 

 

 

Allgemein
  • Modelljahr
  • Preis UVP
  • Kategorie
  • Rahmen
  • Typ
  • Gewicht
Antrieb
  • Gewicht
  • Akku
  • Akku Position
  • Motor
  • Motor Modell
  • Schaltung
Ausstattung
  • Federung
  • Rekuperation
  • Anfahrhilfe
  • Bremsen
  • Gepäckträger

Sie sollten sich für unseren Newsletter anmelden!

Jede Woche ein Update! E-Bikes, Elektroautos, News

Greenfinder legt großen Wert auf Datenschutzbestimmungen. Wir werden Ihre E-Mail Adresse nicht weitergeben und senden keine Spam-Mails.